News



 

 

Am vergangenen Wochenende fand in Bobstadt der erste EDis-Lehrgang des Handballbezirks Darmstadt statt. Auf Einladung der HSG Ried Handball und in Zusammenarbeit mit dem TV Lampertheim und dem SV Crumstadt trafen sich elf zukünftige Nachwuchs-Schiedsrichter, davon fünf aus den Reihen der HSG Ried Handball  und ihre Betreuer, um sich vom Lehrteam des AK Schiedsrichter (in der Vorbereitung tatkräftig unterstützt durch Richard Burk) in die Grundlagen des Regelwerks und der Auslegung einweisen zu lassen.

Mit diesem Lehrgang sind die Teilnehmenden künftig in der Lage, die Spiele, die nicht mit offiziellen Schiedsrichtern besetzt werden, kompetent zu leiten. Im Handballbezirk Darmstadt sind dies derzeit alle Spiele der E- und D-Jugend. Dabei gilt jedoch weiterhin, dass die Besetzung und Durchführung der Spiele in der alleinigen Verantwortung der Vereine verbleibt.

Nach dem Lehrgang erhielten die Nachwuchs-Schiedsrichter neben der Grundausstattung (Regelheft, Pfeife und Karten-Set) auch - sozusagen als Erkennungszeichen - ein orangenes T-Shirt als Schiedsrichter-Trikot mit dem EDis-Logo auf dem Rücken. Als Nachweis für die erfolgreiche Teilnahme gilt der von Richard Burk gestaltete EDis-Ausweis des Handballbezirks Darmstadt. Im Rahmen der Versammlung der Vereine im Frühjahr haben alle Vereine des Bezirks zugesagt, den Inhabern dieses Ausweises freien Eintritt zu allen Spielen auf Bezirksebene zu gewähren.

Der AK Schiedsrichter gratulierte allen Nachwuchs-Schiedsrichtern. Vielleicht wird ja der ein oder andere soviel Spaß am Pfeifen haben, dass er auch die reguläre Schiedsrichterausbildung besucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


22. April 2018, 10:53

HSG Ried Handball überzeugt mit starker Leistung


Am vergangenen Sonntag empfing die Mannschaft der HSG Ried Handball den SKV Mörfelden II in der Sporthalle in Hofheim. Nach der knappen Niederlage(24:22) in der Vorrunde wollte man nun die zwei Punkte für das eigene Konto sichern.
Von Beginn an beherrschten die Handballherren das Spiel. Lediglich Mitte der ersten Halbzeit ließ kurzzeitig die Konzentration nach und der Gegner konnte eine kurze Führung mit 6:7 ergattern. Diese hielt jedoch nicht lange. Dank einer starken Abwehr und der sehr guten Leistung von Thomas Ofenloch im Tor konnte der Gegner kein weiteres Tor mehr erzielen, und die HSG Ried Handball ging mit 12:7 in die Pause.
Die HSG ließ sich auch in der zweiten Hälfte nicht aus der Ruhe bringen und sich auch nicht von den zunehmend frustrierten Mörfeldern nicht provozieren. Die Führung konnte schließlich durch die gute Abwehrleistung und zwei starke Torhüter auf 18:9 ausgebaut werden.
Obwohl die Kräfte gegen Ende etwas nachließen, stand der 23:15 Sieg für die HSG nicht auf der Kippe.
In dieser Saison verbleiben für die HSG Ried Handball noch 2 Spiele.
Am kommenden Samstag treten sie auswärts gegen die HSG Bensheim/Auerbach an.
Das letzte Heimspiel bestreiten die Männer der HSG am 29.04. gegen den TV Groß-Rohrheim. Hier ist das Ziel, die knappe 24:23 Niederlage vom Hinspiel wieder wettzumachen, und sich die letzten 2 Punkte zu holen.

Für Interessierte und Unterstützung stehen Getränke bereit.
Anpfiff ist um 18.00 Uhr in der Sporthalle der Erich –Kästner-Schule in Bürstadt.

Es spielten:
Ofenloch(Tor), Recht(Tor), Althapp(6), Gondolph(4/2), D. Pfeffel(3), Grünkemeyer(3), Friedle(3), A.Pfeffel(1/1), Krautwurst, Bauer

Redakteur




26. Februar 2018, 10:51

Spannendes Spiel in Pfungstadt


Am Samstag war die weibl. E-Jugend der HSG Ried Handball beim TSV Pfungstadt zu Gast.
Mit nur 7 Spielerinnen, von denen leider auch einige angeschlagen waren, fuhren die Mädchen nach Pfungstadt. Die HSG fand nicht in ihr Spiel und so gingen die Gastgeber in Führung. Die Partie begann schleppend, doch die Gäste konnten zur Halbzeit ausgleichen.
Nach der Pause und aufmunternden Worten kam der Kampfeswille und die Spielfreude zurück. Mit schönen Spielzügen und Teamwork hat die HSG Ried Handball den müde gewordenen Pfungstädtern gezeigt, dass sie auch ziemlich dezimiert gewinnen können, und erzielten Tor um Tor. Am Ende fuhr die HSG Ried Handball mit 12:17 und 2 Punkten im Gepäck nach Hause.

Es spielten: Anna Degen(2Tore), Sarah Saleh(1), Joy Siakam, Florine Jordan(8), Maria Firnkes, Leandra Plonka, Allegra Saglimbene(6).

Redakteur




21. Februar 2018, 10:56

Souveräner Sieg




Beim letzten Heimspiel der Saison traten am Sonntag die Mädchen der HSG Ried Handball mit ihren Trainern Ariane Jordan und Stefan Diesterweg gegen die Gäste der JSG Crumstadt/Goddelau an.
Die Mannschaft hatte sich nur ein Ziel gesetzt, die 2 Punkte bleiben in Hofheim.

Die Abwehr war wie so oft gut aufgestellt, und durch das frühe Stören im Angriff, setzten sich die Hausherren mit einem komfortablen 12:4 zur Halbzeit ab.
Nach der Pause kämpfte die JSG Crumstadt/Goddelau sehr körperorientiert und bissig. Das Spiel ist weiterhin schnell und spannend. Das Zusammenspiel der HSG Ried Handball war großartig im Angriff wie auch in der Verteidigung. Leonie Diesterweg glänzte beim Mittelaufbau, mit guten, präzisen Pässen, und Florine Jordan erzielte eins ums andere Tor.
Die JSG Crumstadt/Goddelau war chancenlos, gegen die exzellent agierenden HSG Mädchen.
So gewann die HSG Ried Handball deutlich mit 21:8.

Es spielten: Johanna Singer(6), Sarah Saleh, Anna Degen, Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan(13), Maria Firnkes, Marie Kreischer, Allegra Saglimbene(2), Sarah Schaffert.

Redakteur




03. Februar 2018, 11:02

Punkte bleiben in Hofheim


Am vergangenen Sonntag fand das Rückspiel der weiblichen E-Jugend der HSG Ried Handball gegen den TV Trebur statt.
Was im Hinspiel wunderbar funktionierte, die stabile Deckung und die hohe Treffsicherheit, ließ leider trotz Heimvorteil zu wünschen übrig. Viele Ballverluste, Fehlpässe und technische Fehler begleiteten das gesamte Spiel.

Auch nach der Pause fehlte es an Spielfreude. Nach einem Timeout wurde das Zusammenspiel ein wenig besser, war aber auch gegen den schwachen Gegner nicht überragend.
Trotzdem reichte es am Ende für einen eindeutigen 17:6 Sieg.

Es spielten: Johanna Singer(3 Tore), Sarah Saleh, Anna Degen(5), Joy Siakam, Florine Jordan(8), Maria Firnkes, Allegra Saglimbene(1), Layla Landgraf.

Redakteur




26. Januar 2018, 10:26

Neues Jahr, neues Glück


Zum Rückrundenstart empfing am vergangenen Sonntag die weibliche E-Jugend der HSG Ried Handball die SKG Roßdorf in der Sporthalle in Hofheim.

Trotz 3-wöchiger Spielpause lief das Spiel rund. In der 1. Halbzeit fiel es der SKG Roßdorf sehr schwer zum Torerfolg zu kommen. Die Abwehr um Maria Firnkes und die Torfrau standen wie eine Wand, und so endete die 1. Halbzeit mit 8:1 für die HSG Ried Handball.
Nach dem Wiederanpfiff legte die HSG beim Spiel über das ganze Feld auch noch zu.
Gab es in der 1. Spielzeit noch Mängel bei Pässen oder technische Fehler im Angriff, war in der zweiten Hälfte die Abstimmung untereinander sehr gut. Die Mädchen der SKG Roßdorf kämpften und steigerten ihre Leistung, jedoch gewann am Ende die weibliche E-Jugend der HSG Ried Handball überlegen mit 20:5.

Es spielten: Johanna Singer(3), Sarah Saleh(1), Anna Degen(7), Joy Siakam(1), Leonie Diesterweg, Florine Jordan(4), Maria Firnkes(2), Marie Kreischer, Sarah Schaffert, Allegra Saglimbene(2), Layla Landgraf.

Redakteur




13. Dezember 2017, 10:17

Bescheidener Auftritt


Erklärtes Ziel der weiblichen E-Jugend der HSG Ried Handball war es am Sonntag weitere 2 Punkte zu gewinnen. Leider hatten diese die Rechnung ohne die SG Egelsbach gemacht.
Egelsbach ließ der HSG über die gesamte Spielzeit keine Chance. Durch große Einsatzstärke und auch das Quäntchen Glück war die SG der HSG deutlich überlegen.
Gründe für die durchaus vermeidbare Niederlage waren schnell gefunden: Fehlpässe, Ballverluste und weitere technische Fehler. Diese hatten zur Folge, dass die hochmotivierten Gegnerinnen immer mehr Auftrieb bekamen.
In der 2.Halbzeit boten sich der HSG Ried Handball dann doch einige Torchancen, die diese auch nutzten. Die Gäste gaben das Spiel jedoch nicht mehr aus den Händen, gewannen die Begegnung klar mit 23:15 und nahmen die Punkte mit nach Hause.

Es spielten: Johanna Singer(3Tore), Sarah Saleh(1), Anna Degen(1), Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan(8), Maria Firnkes, Marie Kreischer, Leandra Plonka, Allegra Saglimbene(2), Layla Landgraf.


JSG Lorsch/Einhausen/Ried gegen HSG Weiterstadt/Braunsh./Worf (15:9)

Am Wochenende trat der JSG Lorsch/Einhausen/Ried in der neu renovierten Sporthalle in Einhausen an. Die Abwehr der JSG war von Beginn an sehr offensiv und aufmerksam, hatte aber mit dem guten Angriff der HSG und einer Linkshänderin zu kämpfen.
Trotz zweier Siebenmeter für die Gäste gelang es durch Laufspiel zum Ende der Halbzeit mit 4 Toren in Führung zu gehen (Halbzeitstand 8:4). Nach der Pause arbeitete die Abwehr der JSG konzentriert weiter und ließ dem Gegner selten Platz zum Torerfolg. Dank der kämpferischen Leistung der Mädchen und der Torhüterin Kata Bleier, sowie der laustarken Unterstützung der anwesenden weiblichen C-Jugend, siegte die JSG Lorsch/Einhausen/Ried am Ende verdient mit 15:9, und steht damit auf dem ersten Tabellenplatz (ohne AK-Mannschaften).
Im Anschluss an das Spiel gab es Pizza für alle und kleine Geschenke für die wC- und wD-Jugend.

Redakteur




05. Dezember 2017, 10:07

Sieg im Spitzenspiel gegen Heppenheim



Am Sonntag lieferte sich die weibliche E-Jugend der HSG Ried Handball ein heiß umkämpftes Match gegen den HCVFL Heppenheim. Dass es nicht einfach werden würde, wussten alle, aber alle wollten gewinnen, und genau daran arbeitete die HSG Ried Handball von Anfang an.

Die Mädchen spielten konzentriert nach vorn, die Abwehr stand felsenfest und die Torfrau Joy Siakam war eine Wand. Durch das Herausspielen mehrerer Chancen, hervorragender Kombinationen und guter Vorlagen setzen sich die Mädchen aus dem Ried gut in Szene und gingen mit einem 13:3 in die Pause. In der 2. Halbzeit ging es spannend weiter. Heppenheim machte es den Gegner durch das körperorientierte Spiel und einigen Fouls nicht leicht. Doch die HSG Ried Handball war entschlossen, weiter auf Erfolgskurs zu bleiben. Allegra Saglimbene avancierte mit 7 Toren zur besten Torschützin. Sie nutzte jede sich bietende Chance, um erfolgreich zu verwandeln.
Am Ende glänzten die Spielerinnen der w E –Jugend der HSG Ried Handball mit einem 19:8 Sieg, und eroberten die Tabellenspitze.

Es spielten: Johanna Singer (6Tore), Sarah Saleh(2), Anna Degen(1), Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan(3), Maria Firnkes, Marie Kreischer, Leandra Plonka, Allegra Saglimbene(7), Layla Landgraf

Redakteur




28. November 2017, 11:19

Kantersieg der Jugend

Kantersieg der JSG Lorsch/Einhausen/Ried

w JSG Zwingenberg /Alsbach / Gernsheim gegen JSG Lorsch/ Einhausen/Ried (3:23)
Die Spielerinnen der JSG Lorsch/Einhausen haben in dieser Saison Unterstützung durch Spielerinnen der HSG Ried Handball w D-Jugend erhalten.
Am Wochenende trat die wD der JSG Lorsch/Einhausen/Ried in Zwingenberg mit nur 6 Feldspielerinnen an. Die Lorscherinnen waren von Beginn an in der Abwehr sehr offensiv und aufmerksam. So gelang es durch herausgespielte Bälle und Steilangriffe bis zur Halbzeit mit 11 Toren in Führung zu gehen (Halbzeitstand 0:11).
Auch nach der Pause arbeitete die Abwehr konzentriert weiter und ließ den Gegner erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit zum Tor durch. Auch Dank der wieder einmal sehr guten Leistung der Torhüterin Kata Bleier siegte die JSG Lorsch/Einhausen/Ried am Ende verdient mit 20 Toren Vorsprung.

Es spielten: Maike Habel(8), Verena Müller(7), Maren Habel(4), Samira Bernschein(2), Anja Noll(1), Lenya Köpper(1), Kata Bleier(Tor).

Fünfter Sieg in Folge

Am Sonntag spielte die HSG Ried Handball w E-Jugend erneut zu Hause in Hofheim gegen die 2. Mannschaft des TGB Darmstadt. Die Mädchen zeigten von Anfang an, dass sie das eindeutig bessere Team waren. Die Spielerinnen der TGB Darmstadt II waren sehr ehrgeizig und motiviert und kämpften immer wieder gegen die HSG Ried Handball an, doch zur Halbzeit stand es 17:1 für die Heimmannschaft. Es war eine Vorentscheidung, und so wechselte das Trainerteam der HSG entspannt durch, und gab auch den etwas schwächeren Spielerinnen die Chance, um Spielpraxis für die noch folgenden schweren Begegnungen zu sammeln.
Trotz einiger technischer Fehler und Fouls konnte die HSG Ried Handball den Vorsprung ausbauen und gewann die Partie hoch verdient mit 35:4.

Es spielten: Johanna Singer(9Tore), Sarah Saleh(2), Anna Degen(8), Joy Siakam(1), Leonie Diesterweg, Florine Jordan(6), Maria Firnkes(4), Marie Kreischer(1), Leandra Plonka(1), Sarah Schaffert, Allegra Saglimbene(1), Layla Landgraf(1)

Redakteur




18. November 2017, 10:40

Erfolgreiche Woche

In der vergangenen Woche mussten die Mädchen der HSG Ried Handball gleich 2-mal antreten.
Zunächst stand am Donnerstag das Heimspiel gegen die HSG Fürth/Krumbach an. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten gelang das Zusammenspiel der weiblichen E-Jugend dann doch und sie siegten verdient mit 13:6.

Es spielten: Johanna Singer(8Tore), Sarah Saleh, Anna Degen(4), Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan(1), Marie Firnkes, Marie Kreischer, Leandra Plonka, Layla Landgraf.

Am Sonntag fuhr die weibliche E-Jugend zur JSG Crumstadt/Goddelau. Auch hier starteten die Mädchen nicht gleich durch . Die Gastgeber ließen die Mädchen wgen ihrer guten Abwehrarbeit und der Torhüterin nicht gleich ins Spiel kommen. Auch das körperorientierte Spiel störte den Aufbau der HSG. Nach dem ersten Timeout der HSG lief das Spiel jedoch viel besser, und es ging mit 5:14 in die Pause. Danach folgten viele erfolglose Angriffe, da die gegnerische Torfrau stets auf ihrem Posten war. Die HSG Ried Handball wE war jedoch technisch drückend überlegen, gab nicht auf, und erzielte dann ein Tor nach dem anderen.
Am Ende eines tollen Spiels stand es 10:29, und die Trainer Stefan Diesterweg und Ariane Jordan waren mit der Leistung voll und ganz zufrieden.

Es spielten: Johanna Singer(5Tore), Sarah Saleh, Anna Degen(7), Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan (6), Maria Firnkes(1), Marie Kreischer (2), Leandra Plona(1), Layla Landgraf.

HSG Bensheim/Auerbach II gegen JSG Lorsch/Einhausen/Ried (13:21)
Die Spielerinnen der weibl. D-Jugend der JSG Lorsch /Einhausen/Ried haben diese Saison Verstärkung durch die HSG Ried Handball bekommen.
Am Wochenende trafen diese auf die Spielgemeinschaft in Bensheim. Die JSG war von Beginn an aufmerksam, und es gelang trotz einiger vergebener Torchancen nach wenigen Minuten mit 5Toren in Führung zu gehen. Mit einem 5:9 ging man dann in die wohlverdiente Pause.
Nach dem Wiederanpfiff agierte die JSG weiterhin konzentriert in der Abwehr und konnte durch Steilangriffe den Vorsprung weiter aufbauen. Auch Dank der sehr guten Leistung von Torhüterin Kata Bleier siegte die JSG Lorsch/Einhausen am Ende mit 13:21.

Es spielten: Kata Bleier(Tor), Maike Habel(10), Maren Habel(4), Verena Müller(4), Mandy Kasel(1), Ronja Schweizer(1), Samira Bernschein(1), Anja Noll, Johanna Bauer, Lenya Köpper, Annina Lang, Lina Siddique.



JSG mD Ried/Lampertheim trotz Kampf verloren

Vergangenen Sonntag hatte die JSG mD Ried/Lampertheim die Sportler der TuS Griesheim inder Sporthalle in La-Hofheim zu Gast.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, erzielte die JSG erst nach einem 0:5 Rückstand ihr erstes Tor. Beim Stand von 5:10 nahm der Trainer der Heimmannschaft das Timmout, um seiner Mannschaft zuzusprechen. Die Auszeit blieb nicht ohne Folgen. Die Mannschaft zeigte ein starkes Spiel und verkürzte Tor um Tor. Sie schaffte zur Halbzeit noch den Anschlusstreffer zum 13:14.
Keinesfalls übermutig ging die JSG nach der Halbzeitpause mit voller Leistung in die zweite Runde. Leider schafften es die Jungs nicht in Führung zu gehen, und somit lagen sie immer mit ein, zwei Treffern zurück. In den letzten 5 Minuten ließ dann leider ihre Konzentration nach und somit verloren sie trotz guter Leistung schließlich mit 28:24.
Sie mussten allerdings nicht die Köpfe hängen lassen. Ihre Leistung wurde von den Zuschauern mit Applaus und Rufen honoriert.

Es spielten: Janis Schmitt (Tor), David Barchfeld(4), Jonas Brenner(3),​ChristophHaßler(4), PeterHess(5), Christoph Kani(8), Hendrik Korb, Rene Kunkel, Thomas Rohde.

Redakteur




07. November 2017, 11:02

Souveräner Sieg in Darmstadt


Am vergangenen Sonntag fuhr die weibliche E-Jugend der HSG Ried Handball zu TGB Darmstadt I.
Die erste Halbzeit begann sehr spannend. Das aggressive, körperorientierte Spiel der Darmstädter konnte den überragenden Zusammenhalt der HSG nicht niederringen. Erneut zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung in Abwehr und Angriff. Mit einem 1:8 ging es in die wohlverdiente Pause.

Danach begann das Spiel mit einem Schiedsrichterwechsel. Dank dessen verlief die 2. Halbzeit fair und unparteiisch für beide Teams.
Die Mädchen der HSG Ried Handball holten, wie von ihrer Trainerin, Ariane Jordan, gewünscht, noch einmal den Löwen heraus. Der TGB Darmstadt 1 gelang noch ein Tor und versuchte vergebens gegen das Gebrüll der HSG Ried Handball anzukämpfen. Leider erfolglos! Somit nahmen die Mädchen die Punkte mit einem souveränen 2:12 mit nach Hause.

Es spielten: Johanna Singer(6), Sarah Saleh, Anna Degen(4), Joy Siakam, Leonie Diesterweg, Florine Jordan(1), Maria Firnkes, Leandra Plonka, Allegra Saglimbene(1), Layla Landgraf.

Redakteur



Seite 1 von 4